Home Als Dealer am Tisch bei Poker und Blackjack

Als Dealer am Tisch bei Poker und Blackjack

Als Dealer am Tisch bei Poker und Blackjack

Der Dealer oder der Croupier ist eine entscheidende Person bei vielen Glücksspielen. Beim Kartenspielen, die man aus dem Casino kennt, zum Beispiel beim Poker oder beim Blackjack, hat der Dealer eine sehr wichtige Funktion. Er verteilt die Karten und agiert zugleich als eine Art Schiedsrichter. Der Dealer sorgt zum Beispiel dafür, dass die Einsätze richtig platziert werden, anschließend ist er für das richtige Mischen der Karten verantwortlich und muss dann am Ende der Runde die Gewinne an die einzelnen Spieler – oder an den Gewinner einer Runde beim Poker – verteilen. Der Job erfordert also gute Nerven und vor allem ein Höchstmaß an Konzentration.

Live Dealer auch im Internet

Mittlerweile gibt es sogar im Internet Spiele, bei denen die Teilnehmer nicht gegen einen vom Computer gesteuerten Zufallsgenerator antreten, sondern gegen einen echten Dealer. Viele Portale, zum Beispiel das Jackpot City Online Casino, bieten als Alternative zu den normalen Spielen auch ein sogenanntes Live Casino. Dabei haben die Spieler die Möglichkeit, dem Dealer über einen Videostream auf die Finger zu schauen, während sie von zu Hause aus an einem virtuellen Tisch ihre Einsätze platzieren. Über eine Chatfunktion kann man im Live Casino sogar mit dem Dealer oder mit den anderen Spielern am gleichen Tisch interagieren.

 
Bildquelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Shuffling

Helfer und Schiedsrichter

Sowohl online als auch offline ist der Dealer besonders beim Poker in mehreren Rollen gleichzeitig aktiv. Zum einen muss der Dealer als Spielleiter für eine Reihe von Menschen sein, die am gleichen Tisch Poker gegeneinander spielen wollen. In dieser Funktion achtet der Dealer darauf, dass die Regeln eingehalten werden und dass sich alle Spieler am Tisch an die Etikette halten, die gerade beim Spielen im Saal eines Casinos eine wichtige Rolle spielt. Anders als etwa beim Blackjack nimmt der Spieler jedoch nicht selbst am Spiel teil, er muss vielmehr darauf achten, dass alle Spieler die richtigen Einsätze vornehmen und dass es nicht zu Unregelmäßigkeiten kommt.

Einbinden der Spieler

Natürlich ist ein guter Dealer beim Poker nicht nur ein strenger Aufpasser. Zugleich soll er dafür sorgen, dass sich die Spieler am Tisch gut betreut fühlen und gerne aktiv sind. Gerade bei großen Turnieren wie der World Series of Poker ist das ein wichtiger Aspekt, schließlich müssen auch die Spieler über viele Stunden hinweg an verschiedenen Stunden konzentriert agieren. Ein wenig Abwechslung, die jedoch nicht zu sehr ablenken darf, ist in solch einer Situation sehr wichtig. Auf diese Weise kann man den Stress eines solchen Turniers als Teilnehmer besser verarbeiten und nimmt auch in Zukunft gerne wieder an einer ähnlichen Veranstaltung teil.

Meisterschaften für Dealer

Turniere werden natürlich nicht nur für Poker- oder Blackjackspieler abgehalten. Auch die Croupiers und Dealer messen sich bei eigenen Turnieren. Dort wird ermittelt, wer in verschiedenen Disziplinen die Nase vorn hat. So muss man zum Beispiel Geschick im Umgang mit Karten und Chips beweisen, gut im Kopfrechnen sein und zugleich die Gäste unterhalten. Wer solche Fähigkeiten mitbringt, kann sich als Croupier oder Dealer auf eine tolle Karriere im Casino freuen und sicher viele Trinkgelder kassieren.