Selbstständigkeit und GmbH Gründung

Der Traum von der Selbstständigkeit - selbstbestimmtes Arbeiten ohne Chef

Selbstbestimmtes Arbeiten ohne Chef ist und bleibt für die einen ein Traum, während die anderen sich den Traum von der Selbstständigkeit erfüllen. Wer sich selbstständig machen möchte, sollte diesen Schritt gut planen und die entsprechenden Vorbereitungen treffen. Nicht für jeden ist die Selbstständigkeit geeignet, denn sie ist auch verbunden mit gewissen Eigenschaften, die eine Gründerpersönlichkeit ausmachen. Insiderwissen zur Gründung aus der Unternehmerbranche.

Zur Selbstständigkeit gehört eine Gründerpersönlichkeit

Der Erfolg der Selbstständigkeit ist untrennbar verbunden mit der Unternehmerpersönlichkeit, die sich auszeichnet durch bestimmte Unternehmereigenschaften. Zu denen gehören unter anderem ein großes Maß an Disziplin und unendlichem Fleiß, an Selbstvertrauen, Zuversicht und Beharrlichkeit. Wichtig sind außerdem Durchsetzungskraft, Lernbereitschaft und Wissbegier, eine gewisse Risikobereitschaft, Entscheidungsfreude und eine große Belastbarkeit, um Rückschläge zu kompensieren sowie die immense Arbeitsbelastung sowie finanzielle Engpässe und Unsicherheit aushalten zu können. Doch ohne die entsprechenden Kompetenzen geht nichts. Dazu gehören nicht nur die fachliche Qualifikation, sondern auch Marketingkompetenz und kaufmännische Qualitäten sowie Berufserfahrung. Eine große Rolle in der Phase der Unternehmensgründung spielt auch die familiäre Situation, die von aktiver Unterstützung bestimmt sein sollte.

Vor- und Nachteile der Selbstständigkeit

Der Weg in die Selbstständigkeit ist ein langer, der mit sehr großen Anstrengungen und Verzicht verbunden ist. Deshalb ist es wichtig, für eine Geschäftsidee "zu brennen", um den langen Atem und die Motivation zu haben, tatsächlich in der Selbstständigkeit erfolgreich zu bestehen. Zu den entscheidenden Vorteilen gehört, dass man eigene Ideen und Ziele umsetzen kann und eigenverantwortlich Entscheidungen treffen darf. Es ist ein hoher Grad an persönlicher Freiheit und an Unabhängigkeit mit selbst gewählten Arbeitszeiten, den die Selbstständigkeit bietet. Auch die Gestaltung des Arbeitsumfeldes sowie die Auswahl der Mitarbeiter liegen in Händen jedes Selbstständigen. Wer seine Ziele erreicht wird mit einem möglicherweise überdurchschnittlich hohen Einkommen und gesellschaftlichem Ansehen belohnt werden. Doch es gibt auch Nachteile. Gerade am Anfang jeder Selbstständigkeit steht eine sehr hohe Arbeitsbelastung. Die Selbstständigkeit geht auch einher mit finanziellen Risiken und mit einem je nach Auftragslage schwankenden Einkommen. Als Selbstständiger ist man außerdem für seine soziale Absicherung wie Rentenvorsorge und Krankenversicherung allein verantwortlich.

Fehler vermeiden - warum Neugründungen scheitern

Tatsächlich kann nicht einmal jede zweite Neugründung erfolgreich am Markt bestehen. Oft sind das Produkt oder die angebotene Dienstleistung gut, während individuelle Fehler die Selbstständigkeit zum Scheitern bringen. Deshalb ist es wichtig sich vor der Gründung mit den klassischen Fehlern zu beschäftigen, um diese zu umgehen. Zu den häufigsten Fehlern gehören Finanzierungsmängel, da viele Jungunternehmer den tatsächlichen Kapitalbedarf unterschätzen und nicht an die schlechte Zahlungsmoral mancher Kunden denken. Oftmals scheitern Unternehmensgründungen auch an Informationsdefiziten, die auf einer fehlenden detaillierten Analyse des zukünftigen Markts basieren. Und so mancher gründet ein Unternehmen ohne die entsprechende Qualifikation, was insbesondere für kaufmännische und unternehmerische Kenntnisse gilt sowie für die entsprechende Branchenerfahrung. Zum Scheitern einer Unternehmensgründung führen auch eine unzureichende und fehlerhafte Planung sowie familiäre Probleme, wenn die Belastung in der Gründungsphase von der Familie nicht mitgetragen wird.